Kita und betreutes Wohnen
im Waschhaus Rummelsburg
 
     

Das ehemals als Waschhaus genutzte Klinkergebäude auf dem als Arbeitslager gebauten Gelände in Rummelsburg besteht aus drei, mehrfach umgebauten Gebäudeteilen: einem 3-geschossigen, unterkellerten Teil, einer einge-schossigen Halle und einem eingeschossigen Anbau. Der 3-geschossige Gebäudeteil inkl. Dachgeschoss wurde zu Wohnzwecken ausgebaut. Hier sind Wohnungen und ein großer Gemeinschaftsbereich mit angrenzendem Büro entstanden. Es können ca. 12 Kinder und ihre Eltern betreut werden. Die Halle ist zweigeschossig zur Kindertages-stätte umgebaut worden, die die Betreuung von ca. 60 Kindern ermöglicht. Der angrenzende Anbau nimmt die Verteilerküche und Nebenräume der Kita auf.
Die Fassade wurde nach den Auflagen der Denkmalpflege saniert und die historischen Fensteröffnungen wieder hergestellt. Die Fenster sind in ihrer ursprünglichen Größe und nach den Anforderungen des Wärmeschutzes erneuert. Zur Sicherung einer ausreichenden Belichtung wurden in den Dächern Oberlichter eingebaut. Die Decken sind überwiegend als Holzbalkendecken mit schwerem Einschub, oberseitig mit Holzdielen und unterseitig geputzt ausgeführt. Zum Kellergeschoss sind massive Kappendecken eingebaut. Alle Innenwände sind massiv, neue Wände wurden z.T. in Trocken-Bauweise errichtet. Die Dächer sind flach geneigte Satteldächer und mit Bitumbahnen abgedichtet.
Der Keller nimmt die Räume für Technik und Heizung auf, sowie Abstellmöglichkeiten für Fahrräder, Kinderwagen
und Lagerflächen. Der 2. Rettungsweg wird in der Kita über mehrere direkte Ausgänge vom Erdgeschoss ins Freie realisiert und vom Obergeschoss über eine außen liegende Fluchttreppe aus Stahl. Die gesamte Haustechnik wurde vollständig neu errichtet. Zur Unterstützung der Warmwasserversorgung sind Solarkollektoren auf dem Dach montiert. Das Oberflächenwasser wird für die Gartenbewässerung gesammelt. Die Anforderungen an den Wärmeschutz (EneV) konnten auf Grund des Denkmalschutzes nicht vollständig erfüllt werden.

Die Außenflächen sind überwiegend zu Spielflächen für die Kinder angelegt. Daneben ist eine Fläche für die Mieter des Wohnhauses entstanden. Acht Parkplätze für die Bewohner stehen auf dem Grundstück zur Verfügung. Generell wurden die Außenflächen versickerungsfähig hergestellt.

 

Projekt: Kita und betreutes Wohnen im Waschhaus Rummelsburg,
Georg-Löwenstein-Straße 20, 22

Bauherr:
Sozialdiakonische Jugendarbeit Lichtenberg e.V.
Architekt:
Hinz Architekten, Berlin
Bauzeit:
März - Dezember 2008

Im Auftrag der Stadt Berlin
wurden nach Plänen des Stadt-
baurats Hermann Blankenstein zwischen 1877 und 1879 sechs Arrestgebäude, Wirtschaftsge-
bäude und eine Krankenstation
an der Rummelsburger Bucht
errichtet. Das Gelände diente als Arbeitslager des benachbarten Friedrichs-Waisenhauses und
später als Haftanstalt. Heute hat der Ort eine neue Bestimmung und neues Leben erhalten.

Grundstücksfläche: 2.783m²
Kita: 60 Plätze
Wohnungen: 7 WE
Stellplätze: 8 Pkw

    Tafel als PDF
zurück