Hotel andel`s
Landsberger Allee 106
 
     

Das ursprünglich 1994 geplante Projekt „Landsberger Arkaden“ an der Kreuzung von Landsberger Allee und Storkower Straße, entworfen von Aldo Rossi, mit Einkaufszentrum, Geschäften, Restaurants, Konferenzräumen und Hotel, kam über den Rohbau nicht hinaus. Nach jahrelangem Leerstand, baulichen Problemen und Eigentümer-wechseln, engagierte sich eine deutsch-österreichische Investorengruppe für den großen Komplex und realisierte 2007-2009 ihr Konzept an exponierter Stelle. Der Name des Konferenz-hotels – andel‘s – geht auf den Prager Stadtteil „Andĕl“ zurück, in dem sich der erste Hotelkomplex der Immobilienentwickler Warimpex und UBM, mit Vienna International, befindet.

Der bestehende Rohbau aus Stahlbeton mit sechs Untergeschossen wurde mit der Neuplanung teilweise substantiell verändert, um das beabsichtigte Nutzungskonzept umzusetzen. Dazu wurde der Innenhofbereich
im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss abgerissen und neu errichtet. Der Haupteingangsbereich, ein Treppenhaus, mehrere Gewölbebögen und ein Achteck im 13. Obergeschoss wurden ebenfalls zurückgebaut. Die vorbereitete Haustechnik musste ebenfalls vollständig neu geplant und umgebaut werden.

Zum ersten Mal wurden in einem Hotel LKW-Lastenaufzüge eingebaut, die sowohl Reisebusse als auch Messe-exponate von bis zu 28 Tonnen in das Untergeschoss befördern können. Im Eingangsbereich sind sechs Aufzüge
angeordnet, die die Erschließung der verschiedenen Funktionsbereiche sichern. Insgesamt verfügt das Hotel über 22 Aufzüge, von denen 14 zur Beförderung der Gäste bereit stehen.

Weithin sichtbar zeigt sich der 14-geschossige Turm mit den verglasten oberen Etagen, hinter denen sich u.a. die Sky-Bar befindet, und den farbigen Gestaltungs-elementen vor den Hotelzimmerfenstern. Den oberen Abschluss des Turms bildet ein Technikgeschoss.
Die Außenfassade des Gebäudes wurde vollständig neu konzipiert. Das Erdgeschoss ist mit hellem sandfarbenen Naturstein verkleidet. Das 2. bis 5. Obergeschoss ist in fast weißem Naturstein ausgeführt. Die oberen Geschosse sind als Putzfassade mit Vollwärmeschutz gestaltet. Die Dächer wurden teilweise extensiv begrünt und begehbar als Dachterrassen gestaltet.
Die zentrale Lage mit einem direkten S-Bahn- und MetroTram-Anschluss garantiert die gute Erreichbarkeit von und zu allen gewünschten Orten.

 

Projekt: Hotel andel‘s,
Landsberger Allee 106

Bauherr:
UBX1 Objekt Berlin
GmbH

Architekt:
Seeger Müller Architekten, Berlin
Interieur:
Jestico+Whiles, London
Bauzeit:
2007-09

Wo drei Berliner Bezirke aneinan-
der grenzen – Pankow, Lichtenberg, Friedrichshain-Kreuzberg – an der Landsberger Allee, wurde das Konferenzhotel andel‘s errichtet. Beiderseits des
S-Bahnrings befinden sich Stadt-quartiere, die in den vergangenen 20 Jahren eine städtebauliche
und funktionelle Neugestaltung erfahren haben.

BGF: 90.000m²
Hotel: 559 Zimmer
Stellplätze: 550 Pkw (Tiefgarage)
Veranstaltungs- und Messebereich
(1. UG): 2.700 Personen
Konferenzbereich (EG und 1. OG):
400 Personen
Ballsaal (EG): 500 Personen
Wellness-Bereich: 550m²
Frühstücksbereich (1. OG):
520 Personen
Restaurant (1. OG): 100 Personen
Café- und Sky-Bar (12. und 13. OG):
je 95 Personen

   
zurück  

Tafel als PDF